info@ariesprodesign.de
+49 2151 486 942 3

Shopify vs. WooCommerce

Übersicht
Volunteer World GmbH

Zu den zwei beliebtesten Plattformen für E-Commerce-Plattformen, die aktuell auf dem Markt erhältlich sind, zählen Shopify und WooCommerce. Beide Plattformen erfreuen sich besonders wegen ihrer hohen Benutzerfreundlichkeit großer Beliebtheit.

Beide Plattformen haben ihre ganz individuellen Vorteile und bieten damit einen tollen Ausgangspunkt, um den Aufbau eines E-Commerce-Geschäftes in Angriff zu nehmen. Auf einen professionellen Web-Designer sollte hier um einen einen vertrauensvoll und seriös wirkenden Shop zu gestalten, trotz allem nicht verzichtet werden. Es gibt nämlich Situationen, in denen Updates für die beiden Plattformen nicht wie gewohnt funktionieren und entsprechende Probleme auftauchen – dies kann den Betreiber der Seite unter Umständen viel entgangenen Umsatz kosten. Auch sind für die ShopifyPlattform private Apps notwendig, wenn individuell angepasste Lösungen nötig werden. Um die Themes entsprechend an die eigenen Anforderungen anzupassen, sind darüber hinaus Liquid, CSS und HTML Kenntnisse nötig, weshalb ein professioneller Ansprechpartner hier eine große Hilfe darstellen kann.

Doch, natürlich stellen sich nun viele Menschen die Frage, welche der beiden Plattformen am besten zu den persönlichen und individuellen Anforderungen und Bedürfnissen passt. Hier kommt es vor allem auf die Funktionen an, welche die unterschiedlichen Anwendungen bieten und welches Design am besten zu dem eigenen Angebot passt. Der folgende Beitrag klärt über die individuellen Vorteile der beiden Plattformen auf.

Die spezifischen Vor- und Nachteile

Bei einem Vergleich der beiden Plattformen wird schnell erkennbar, dass beide über individuelle Schwächen und Stärken verfügen.

Die Vorteile der Shopifyanwendung

Bei dieser Anwendung steht genau fest, wie hoch der Preis pro Monat ist. Die Kosten sind fair und transparent gestaltet. Darüber hinaus bietet die Plattform einen Zugriff auf eine Vielzahl von weiteren Apps, mit denen der Shop sinnvoll erweitert werden kann. Die Gestaltungsmöglichkeiten, die hier gegeben werden, sind umfangreich, so dass hier sicher jeder das passende Theme für sich findet. Bei der Plattform wird ein Rundum-Service geboten, der alle Aufgaben, angefangen von der Sicherheit bis hin zum Hosting übernimmt. Das Einrichten des neuen Online-Shops ist in nur wenigen Minuten erledigt. Außerdem wird das Drop-Shipping sehr einfach möglich. Auch der Kundenservice der Plattform ist mehr als vorbildlich.

Dennoch gibt es natürlich nicht nur Vor- sondern auch ein paar Nachteile bei dieser Anwendung. Beispielsweise ist die Kontrolle, welche der Betreiber über seine Webseite hat, doch relativ eingeschränkt. Andere Plattformen bieten hier wesentlich mehr Spielraum hinsichtlich der Anpassungsmöglichkeiten. Darüber hinaus wird die Höhe der Kosten mit steigendem Umfang der Funktionen mit der Zeit immer höher.

Die Vorteile der WooCommerceplattform

Es handelt sich bei dieser Plattform um ein Plug In von Wordpress. Hier ist eine vollständige Kontrolle und Anpassung der eigenen Webseite möglich. Nutzer profitieren besonders von der großen WordPress-Community. Es gibt eine nahezu endlose Anzahl von Plug Ins und Themes, da diese von allen Nutzern erstellt und anschließend vertrieben werden können. Die Konfiguration der Anwendung geschieht in der gewohnten Wordpress Umgebung und ist daher mehr als einfach. Das Plugin ist sogar kostenlos erhältlich.

Ein Nachteil besteht allerdings darin, dass der Umgang mit Wordpress eine gewisse Lernkurve erfordert. Durch weiteres Hosting, Themes und Plug Ins kann der Betrieb des Plug Ins darüber hinaus deutlich mehr Kosten nach sich ziehen, als anfangs vielleicht vermutet wird.

Wo liegt der genaue Unterschied zwischen den beiden Anwendungen?

Diejenigen, die sich einmal in der Suchmaschine Google nach einzelnen Meinungen und Bewertungen von Nutzern über die beiden Plattformen umsehen, werden schnell feststellen, dass die Wahrnehmung hier durchaus unterschiedlich ist. Daher können die Erkenntnisse zwar eine gewisse Hilfe bieten, dennoch sollten erst einmal die grundlegenden Unterschiede zwischen den beiden Anwendungen bekannt sein.

Der grundlegende Unterschied liegt beispielsweise darin, dass es sich bei Shopify um eine E-Commerce-Lösung der Art "All-in-One" handelt. Hier wird alles geboten, was für den Einstieg in die Welt des E-Commerce notwendig ist. Um die technischen Aspekte und auftretenden Probleme muss sich der Betreiber nicht selbst kümmern. Hier stehen viele benutzerfreundliche Hilfen und Werkzeuge zur Verfügung. Die Anwendung kann in nur kurzer Zeit eingerichtet und betrieben werden. Allerdings heißt das auch, dass der Betreiber keine allzu große Kontrolle über seinen Online-Shop hat.

Diejenigen, die besonderen Wert auf viele Möglichkeiten zur Anpassung legen, sind daher mit WooCommerce wahrscheinlich besser beraten. Hier handelt es sich um eine eigen gehostete Anwendung für den E-Commerce-Bereich. Die Betreiber einer Plattform haben hier viele Freiheiten. In ihr Geschäft können sie alles einbauen, was für ihre individuellen Anforderungen und Wünsche notwendig ist. Ebenfalls ist es möglich, einen WordPress-Blog unkompliziert an den Shop anzubinden. Allerdings hat diese große Freiheit auch einen gewissen Preis. Der Betreiber benötigt hier einige Fachkenntnisse aus dem Bereich der Technik, damit er seinen E-Commerce-Shop sicher betreiben kann.

Diejenigen, die keine Lust haben, sich umfangreich mit den Themen Hosting, den unterschiedlichen Anbietern oder Webdesign zu befassen, sollten sich für Shopify entscheiden. Hier bekommen die Betreiber ein praktisches All-In-One Paket, indem viele Apps und nützliche Funktionen bereits enthalten sind. Der Shop ist in wenigen Minuten einsatzbereit. Wenn allerdings möglichst viele Anpassungsmöglichkeiten und Freiheiten gewünscht sind, dann ist WooCommerce mit Sicherheit die richtige Wahl. Hier ist es ein Vorteil, wenn bereits Erfahrungen mit Wordpress bestehen. Allerdings trägt der Betreiber hier eine größere Verantwortung für seinen Shop, kann allerdings die Funktionen und das Webdesign wesentlich freier an seine individuellen Wünsche und Vorstellungen anpassen.

Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service und tolle Lösungen für beide Plattformen an. In unserem Shopify Paket ist der Preis für das Abonnement, die verwendete Domain und alles weitere bereits enthalten. Das gleiche gilt auch für unser tolles Woo Commerce Paket – inklusive sind hier beispielsweise das SSL Zertifikat, die Domain, die Wartung der Webseite und das Hosting.